10. Dezember 2018

 

Über 400.000 € hat der Abwasserzweckverband Überherrn im Jahre 2018 in seine Abwasseranlagen investiert!

 

Hierzu zählten unter anderem folgende Maßnahmen:

Dies waren notwendige Maßnahmen, um den Abwasserbetrieb und die Kanalsubstanz aufrecht zu erhalten.

 

Auch in 2019 werden wieder Erneuerungen, Renovierungen, Instandhaltungs- und Unterhaltungsarbeiten in einer Größenordnung von ca. 600.000 € durchgeführt. Hierzu zählen unter anderem:

In den Jahren 2010 bis 2017 wurden über 4,3 Mio. € von dem Anteil des Abwasserzweckverbandes Überherrn (AZÜ) für die Erneuerung und Sanierung des Kanalnetzes der Gemeinde Überherrn investiert.

In den Jahren 2016, 2017 und 2018 konnte dabei die Abwassergebühr auf einem Durchschnitt von ca. 3,61 €/m³ gehalten werden.

Um nun jedoch den Haushalt zu konsolidieren und um auch in Zukunft die notwendigen Investitionen und Ausgaben vornehmen zu können, ist es im nächsten Jahr erforderlich, eine angemessene Gebührenerhöhung von ca. 6,5 % durchzuführen.

Dadurch beträgt ab 01. Januar 2019 die Abwassergebühr 3,84 €/m³.

Dabei ist festzuhalten, dass sich die Abwassergebühr in Überherrn aus zwei Hauptkomponenten zusammensetzt und zwar aus

Mit diesem Gebührenanteil von lediglich 0,786 €/m³ (ca. 20,5 % der Gesamtgebühr) werden alle anfallenden Unterhaltungs-, Wartungs-, Reparatur-, Erneuerungs- und Neubaumaßnahmen des Abwassernetzes in unserer Gemeinde durchgeführt.
Das Kanalnetz hat eine Gesamtlänge von ca. 100 km, viele Pump- und Hebewerke, Regenrückhaltebecken, Regenwasserbehandlungsanlagen und eine eigene Kläranlage.
Fast 80 % der Abwassergebühr gehen direkt zum Entsorgungsverband Saar nach Saarbrücken und werden dort eingesetzt.

 

Sollten Sie weitergehende Fragen zu unserem Abwasserzweckverband oder zu Abwasserproblemen haben, wenden Sie sich an uns, Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

 

 

12. November 2018

 

Gartenzählerwechsel wegen Ablauf der Eichfrist

 

Mit Ablauf des Kalenderjahres 2018 werden alle Gartenzähler, deren Eichfrist bis 2018 ablaufen, nach der kommenden Verbrauchsabrechnung 2018 nicht mehr bei der Berechnung Ihrer Kanalgebühr berücksichtigt werden (vgl. §4 Abwasserabgabensatzung).

Sollten Sie beabsichtigen, auch in zukünftigen Abwassergebührenbescheiden einen Gartenzähler berücksichtigen zu lassen, wird es notwendig, dass Sie einen neuen geeichten Zähler für den abgelaufenen Gartenzähler einbauen.

Der neue Gartenzähler muss vom AZÜ abgenommen und verplombt werden, um bei zukünftigen Gebührenbescheiden berücksichtigt werden zu können. Seit August 2018 erhebt der AZÜ dafür eine einmalige Gebühr von 60 € pro Gartenzähler (vgl. §1 (10) Abwasserabgabensatzung).

Für den genauen Ablauf des Zählerwechsels (u.a. Antragsformular) und Vorgaben zur Montage steht Ihnen ein Merkblatt unter der Rubrik „Gartenzähler“ oder in Papierform bei der KDÜ GmbH, Rathausstraße 47 in Bisten zur Verfügung.

Haben Sie hierzu noch Fragen, dann rufen Sie uns bitte einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

9. November 2018

 

Putzwasser gehört nicht in den Regenwasserkanal

In der Gemeinde Überherrn wurden folgende Entwässerungsbereiche im sogenannten Trennsystem erschlossen:

Das bedeutet, dass in den genannten Bereichen das Abwasser in zwei unterschiedlichen Kanälen abgeleitet wird. Das häusliche Abwasser wird im Schmutzwasserkanal gefasst und der Kläranlage zugeleitet. Das Regenwasser, das von Straßen, Dächern und sonstigen befestigten Flächen der Kanalisation zufließt, wird im Regenwasserkanal abgeleitet. Dieses Regenwasser gelangt nicht in die Kläranlage sondern fließt in die vor Ort befindlichen Gräben, Bäche und zur Bist.

In diesem Zusammenhang weist der AZÜ darauf hin, dass Putzwasser oder sonstiges Schmutzwasser nicht in die Straßengullys gehören, da diese an den Regenwasserkanal angeschlossen sind und damit Reinigungsmittel, Öl, Fette oder andere Fremdstoffe in die Gewässer gelangen, die das ökologische Gleichgewicht in den Gewässern und im Grundwasser empfindlich stören können.

Das Putzwasser muss stattdessen über die Toilette oder einen anderen Abfluss im Haus entsorgt werden. Dadurch gelangt das verschmutze Wasser in die Schmutzwasserkanäle, die an die Kläranlage angeschlossen sind. Dort wird das Wasser gereinigt und aufbereitet, bevor es wieder in den natürlichen Wasserkreislauf gelangt.

Der AZÜ bedankt sich schon im Voraus für Ihre Mithilfe, unsere Umwelt auch durch den richtigen Umgang mit der Kanalisation sauber zu halten.

 

Sollten Sie Fragen über unseren Abwasserzweckverband oder Probleme im Bereich Abwasser haben, so wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren AZÜ.

p_Standard
logo_azue

Abwasserzweckverband Überherrn  |  Rathausstraße 47  |  66802 Überherrn  |  Tel. 06836 92194-0 | Fax 06836 92194-9  | info@az-ueberherrn.de

AZÜ  -  Abwasserzweckverband Überherrn

Ihr Abwasserentsorger in der Gemeinde Überherrn

Abwasserzweckverband Überherrn  |  Rathausstraße 47  |  66802 Überherrn  |  Tel. 06836 92194-0 | Fax 06836 92194-9  | info@az-ueberherrn.de

p_HervorgehobenRollover p_HervorgehobenRollover p_HervorgehobenRollover p_HervorgehobenRollover p_HervorgehobenRollover